1. Pressemitteilung: Grawerstraße jetzt wieder bewohnt

Jahrelanger Leerstand bei prekärer Wohnungslage in Münster hat nun ein Ende. Am heutigen Freitag ist eine Gruppe von Menschen in zwei Häuser der Grawertstraße eingezogen. Sie möchten dort leben, um sich gemeinschaftlich mit sozialen, ökologisch nachhaltigen, hierarchie- und gewaltfreien Lebensformen auseinanderzusetzen, um diese im Alltag aktiv zu gestalten.

In Münster ist es gerade für finanziell nicht gut ausgestattete Menschen schwer, eine Wohnung zu finden, erst recht für ein Wohnprojekt mit vielen Menschen. Jedes Jahr im Oktober verschärft sich die Wohnungslage dramatisch. Bezahlbare Mieten sind, vor allem im Innenstadtereich, eine Seltenheit. Die jetzigen Bewohner_innen der Grawertstraße haben lange gesucht, aber nichts Passendes gefunden und sind deshalb in die seit Jahren leer stehenden Gebäude gezogen.

Die Gruppe sieht sich nicht nur als Bewohner_innen, sondern möchte auch einen öffentlichen Raum schaffen, in dem menschliche Begegnungen und offener Austausch möglich sind. Deswegen laden die Bewohner_innen zu verschiedenen Veranstaltungen kultureller, politischer, sozialer und kulinarischer Natur ein. Neben einem regelmäßigen Nachbarschaftscafé an jedem Sonntag um 15:00 wird es an jedem Donnerstag von 15-17:00 ein offenes und kostenloses Angebot für Nachhilfe bzw. Hausaufgabenhilfe durch junge Student_innen geben. Das komplette Veranstaltungsprogamm für die nächste Woche ist auf www.grawertstrasse.blogspot.de zu finden.

Heute Abend findet ab 19:00 Volxküche statt, bei der man leckeres veganes Essen gegen eine geringe Spende bekommen kann. Dazu haben die Bewohner_innen auch persönliche Einladungen an die direkten Nachbarn ausgesprochen. Im Anschluss gibt es eine kleine und alkoholfreie Einweihungsparty.

In Zukunft möchte die Gruppe unter anderem einen Gemeinschaftsgarten gründen, um mit ökologischen Anbaumethoden zu experimentieren, handwerkliche Kurse und Vorträge anbieten und vieles mehr. Langfristig wünschen sich die Bewohner_innen, dass die gesamte, noch verlassene, Grawertstraße wieder mit buntem Leben gefüllt ist.


1 Antwort auf „1. Pressemitteilung: Grawerstraße jetzt wieder bewohnt“


  1. 1 Kampf gegen studentische Wohnungsnot ist Handarbeit – ein Beispiel aus Münster « #unsereuni Pingback am 29. März 2011 um 1:37 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.